Unsere Petition

Wir haben am 30. August 2023 über 6’200 Unterschriften dem Zürcher Stadtrat übergeben.

Daniel Leupi, Vorsteher des Finanzdepartements hat unser Anliegen vor über 70 Menschen in Empfang genommen. Nun weiss der Stadtrat, dass die Eigentümerin, die Credit Suisse Asset Management AG, für Gespräche offen ist.

Wir haben erfolgreich die erste Etappe erreicht, aber der Kampf geht ungebremst weiter. Wir werden uns weiter für bezahlbaren Wohnraum einsetzen und auch unseren Nachfolgern, einige Quartiere, die dasselbe erleben, aktiv dabei helfen, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen.
Die breite Zustimmung in der Bevölkerung hat uns den Mut und den Glauben dazu gegeben.

Eine Mehrheit der Menschen in diesem Land will nicht mehr zusehen, wie man uns den Boden unter den Füssen wegzieht.

Wir bleiben dran. Und halten Euch auf dem Laufenden, wie es mit unserer Petition für das Heuried weitergeht.

Um was es in unserer Petition für das Heuried geht:

Um den Erhalt des Heuried langfristig zu gewährleisten, fordern wir den Gemeinderat auf, mit der Credit Suisse Asset Management AG in Verkaufsverhandlungen zu treten. Die Credit Suisse Asset Management AG sollen die Mehrfamilienhäuser an die Stiftung für die Erhaltung von preisgünstigem Wohn- und Gewerberaum der Stadt Zürich (PWG), an eine andere gemeinnützige Wohnbauträgerin oder an die Stadt Zürich veräussern. Die Credit Suisse Asset Management AG soll damit einen Beitrag zum deutlichen Willen der Stadtzürcher Stimmbevölkerung leisten und sich für die vom Volk getragenen Garantien bei der Übernahme durch die UBS erkenntlich zeigen.